Vision

Durch die verantwortungsvolle Nutzung des Sekundärwaldes und der bereits bestehenden Plantagen schützen wir den Regenwald.

Die Finca Don Sigifredo wird zum Kompetenzzentrum für Bambusverarbeitung der Provinz Napo. Durch die Förderung des Anbaus von Bambus auf bereits bestehenden Kulturflächen leisten wir einen wichtigen Beitrag zur Speicherung von CO2 und tragen so zum Klimaschutz bei.

Studenten aus aller Welt soll ein Ort zugänglich gemacht werden wo sie über Ökologie und Umweltschutz forschen und so ihre Arbeiten schreiben können, um so sich selbst und die Modellfarm Finca Don Sigifredo weiter zu bringen. Die Voraussetzung ist allerdings, dass Ihre Arbeiten entweder biologisch nachhaltig, ökologisch sinnvoll, auf Permakultur-Basis oder auf biodynamischen Grundlagen beruhen. Die erarbeiteten Ergebnisse und Projektideen werden, wenn möglich, umgesetzt.

Die möglichst grosse Selbstversorgung wird durch im eigenen Garten angebaute Lebensmittel wie z.B. Yucca, Papaya und diverse Früchte und Beeren angestrebt. Hühner und Kühe werden als Nutztiere für Eier und Fleisch gehalten. Eine komplette Selbstversorgung ist nicht möglich, da Grundnahrungsmittel wie Reis, Kartoffeln und Weizen im Regenwald nicht heimisch sind.

Unser bereits bestehendes Netzwerk nutzen wir um in der Anfangsphase Kakao und Vanille zu verkaufen. Ebenfalls entsteht ein Schaugarten mit lokalen Heilpflanzen die verkauft werden. Es besteht eine Setzlingszucht von lokalen Edelhölzern zur Wiederaufforstung des Regenwaldes und zum Verkauf.

Wir bauen ein internationales Netzwerk zum Vertrieb von exklusiven Produkten aus unserer Produktion auf.

Teile diese Seite:
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner